MB21 vergibt Preise in 5 Sonderkategorien

Der Deutsche Multimediapreis für Kinder und Jugendliche MB21 vergibt Preise in 5 Sonderkategorien, für die bis zum 23. September 2013 noch Wettbewerbsbeiträge eingereicht werden können. Ob Transformer, DigitalARTisten, Creative Mobile, Games oder Medienkunst: In all diesen Kategorien gibt es tolle Sach- und Geldpreise bis zu 1000 Euro zu gewinnen.

Schulalltag und schulisches Umfeld stehen im Zentrum des Sonderpreises DigitalARTisten. Der Fachverband für Kunstpädagogik BDK e.V. belohnt Projekte, die Kunst und Medien verbinden und in schulische Arbeitsprozesse einfließen. Wer an einer originellen Schulwebsite oder an einem Animationsfilm tüftelt, kann sich zu den DigitalARTisten zählen. Möglicherweise gibt es aber auch ein spannendes Kunstprojekt, das im Unterricht digital umgesetzt wurde? Erlaubt ist alles, was das schulische Zusammenleben kreativer und aufregender macht und die Teamarbeit stärkt.

# Weitere Infos: Website MB21
# Weitere Medieninfos: Blog der BDK-Medienreferenten

Termin-Erinnerungen
Weiterlesen »

Jetzt Projektideen einreichen, Workshop gewinnen

Games und Apps, Performances und Installationen, Vlogs und Animationen gehören zu den Produkten, die beim Deutschen Multimediapreis MB21 prämiert werden können. Doch manchmal fehlt das nötige Fachwissen, um die kreativen Ideen umzusetzen. Das „Medienwerk“ von MB21 schafft Abhilfe, denn hier können junge Multimedia-Talente ihre Konzepte einreichen! In Kooperation mit der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK) und LizzyNet werden bis zu drei Workshops angeboten, die dazu beitragen, die innovativsten Ideen in die Tat umzusetzen. Im Fokus der Medienwerke 2013 stehen Ideen für Games und Apps sowie Projektkonzepte junger Medienmacherinnen. Teilnehmen können Kinder und Jugendliche bis 25 Jahre: Bis zum 14. Juni können sie ihre Ideen für ein multimediales Projekt per E-Mail einschicken und einen der drei Workshops gewinnen. Anmeldung zum Medienwerk bis 14. Juni 2013 unter: medienwerk.mb21.de Weiterlesen »

Deutscher Multimediapreis - MB21

Endlich ist es wieder soweit! Der Startschuss zum 15. Deutschen Multimediapreis für Kinder und Jugendliche – MB21 ist gefallen: Bis zum 23. September 2013 können Kinder und Jugendliche ihre multimedialen Projekte beim Wettbewerbsbüro einreichen und erhalten mit ihrer Teilnahme die Chance, einen der tollen Sach- und Geldpreise im Gesamtwert von über 10.000 € zu gewinnen! Der BDK beteiligt sich als Partner am Festival und hat den Preis “DigitalARTisten” für schulische Projekte ausgelobt.
Egal, ob die Projekte als Einzelleistung oder als Teamprojekt entstanden sind, ob sie in der Freizeit, in der Schule oder in medienpädagogischen Einrichtungen produziert wurden: Mitmachen können alle jungen Medienmacher und Medienmacherinnen, die zum Zeitpunkt der Einreichung nicht älter als 25 Jahre sind. Computerspiele, Apps, Installationen, multimediale Performances, Animationen, Video-Blogs und Websites sind mögliche Produkte, die im Rahmen des Festivals des Deutschen Multimediapreises vom 15.-17. November in Dresden als Sieger verkündet werden könnten.

Weitere Infos finden sich unter www.mb21.de

Weiterlesen »

Nov 042012

Toalingling – Comedychannel bei YouTube hat gute Chancen

Pressemitteilung - Ein 21-jähriger Medienmacher aus Heisede hat die Jurys überzeugt und ist für den Deutschen Multimediapreis – MB21 nominiert worden. Der Comedykanal „Toalingling“ nimmt das ein oder andere Netz-Phänomen auf die Schippe, persifliert oder gibt ironische Tipps zum ersten Date und erfreut sich bei YouTube bereits 1,2 Millionen Video-Aufrufen und über 10.000 Abonnenten. Austausch mit allen, die am Gespräch über den Channel interessiert sind, inklusive. „Die intensive Vernetzung mit Interessenten, die Offenheit und der Humor von „Toalingling“ haben die Jury überzeugt“, erklärt Robert Herfurtner, MB21-Projektleiter beim Kinder- und Jugendfilmzentrum in Deutschland (KJF).

Zu sehen ist „Toalingling“ vom 16.-18. November beim MB21-Festival auch in der Scheune in Dresden. Dort werden die Preisträger am 17. November ab 16 Uhr gekürt. „Ob der junge YouTuber einen der begehrten Sach- und Geldpreise im Gesamtwert von 15.000 Euro erhält, bleibt bis dahin ein Geheimnis“, meint Kirsten Mascher, die das Wettbewerbsbüro beim Medienkulturzentrum leitet. Informationen zum MB21-Festival unter www.mb21.de.

 

Einsendeschluss beim Deutschen Multimediapreis - MB21

Presseinfo: Am 21. September ist Einsendeschluss beim Deutschen Multimediapreis – MB21. Wer noch spannende Ideen im Kopf hat oder bereits an multimedialen Produkten bastelt, sollte sich sputen. Denn am 21. September muss das Werk fertig sein. Einzelpersonen, Freunde, Schulklassen, Jugendgruppen, aber auch die kleinsten Multimedia-Fans aus der Kita, können mit ein wenig Hilfe der Eltern, Lehrer oder Erzieher ihre eigene Kreation bei MB21 einreichen: „Von selbst entwickelten Spielen über Apps und Animationen bis hin zu multimedialen Performances oder Webseiten.
Die Gewinner der Hauptpreise und der Sonderkategorien „Online vernetzt“, „Games“, „Creative Mobile“, „Medienkunst“ und „Schule der Zukunft“ werden am 17. November 2012 im Rahmen des MB21-Festivals (16.-18. November) im Kulturzentrum „Scheune“ in Dresden gekürt. Sie erwarten Preise im Gesamtwert von über 10.000 Euro.
Alle Infos zur Teilnahme am Wettbewerb sind bis zum 21. September auf www.mb21.de zu finden!


 
Wettbewerbsbüro:
Medienkulturzentrum Dresden
Kirsten Mascher/Joanna Szlauderbach
Schandauer Straße 64, 01277 Dresden
Tel.: 0351-315 40 675, ed.121488292007bm@li1488292007am1488292007www.medienkulturzentrum.de

 

 

Medienkunst beschränkt sich nicht auf die Anwendung digitaler Werkzeuge für künstlerische Produktionen, sondern ist  mittlerweile ein eigenständiges Begriffsfeld in der Kunst und Gegenstand der Unterrichtspraxis. Netzkunst ist etwas spröder  im pädagogischen Zugriff. Sie arbeitet mit dem Medium Internet und braucht dieses, um überhaupt entstehen zu können. Zur Rezeptionshilfe haben zwei Studentinnen der Universität Flensburg ein  Kompendium über Medienkunstportale erstellt. Nach einer Begriffsklärung werden sieben wichtige Portale vorgestellt und bewertet. Die Ergebnisse sind im  Blog  www.medienkunstportale.jimdo.com abrufbar, der partizipatorisch erweitert werden kann. Beiträge hierzu bitte an ed.gr1488292007ubsne1488292007lf-in1488292007u@etk1488292007ejorp1488292007tsnuk1488292007

Aus dem Seminar heraus entstand ein Kompendium der Begrifflichkeit zur Medienkunst und Medientechnologie, das als Download hier abrufbar ist. Auch lohnt sich immer ein Blick auf den Blog der Landesmedienreferenten, um Anregungen für die Praxis zu erhalten. Mitarbeit ist hier ausdrücklich erwünscht.

 

15. bis 17. Juni in Gera

Die Bundeswettbewerbe ‚Deutscher Jugendvideopreis’ und ‚Video der Generationen’ zählen zu den populärsten Angeboten für aktive Medienarbeit. Beide werden jährlich ausgeschrieben und finden ihren Abschluss und Höhepunkt im Bundesfestival Video, das in diesem Jahr vom 15. bis 17. Juni in Gera stattfindet. Partner des Festivals sind das Kindermedienland Thüringen (vertreten durch das Thüringer Ministerium für Soziales, Familie und Gesundheit und die Thüringer Staatskanzlei), die Thüringer Landesmedienanstalt in Zusammenarbeit mit dem Offenen Kanal Gera, die Stadt Gera sowie die Deutsche Kindermedienstiftung Goldener Spatz.

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend unterstützt den ‚Deutschen Jugendvideopreis’ mit Preisen im Gesamtwert von 13.000 Euro. Der Wettbewerb ‚Video der Generationen’ wird mit Preisgeldern in Höhe von 6.000 Euro gefördert. Weitere Preise kommen von Sponsoren und Kooperationspartnern.

Beide Wettbewerbe wurden initiiert, um die kreative Auseinandersetzung mit audiovisuellen Medien zu ermöglichen. Mit der Konzeption und Durchführung ist das Kinder- und Jugendfilmzentrum in Deutschland (KJF) mit Sitz inRemscheid beauftragt. Ziel ist es u.a., Filmemachen zum Schlüsselerlebnis für künstlerische und kritische Mediennutzung zu machen.

 

 

Mit der Sonderausschreibung “MB21-Medienwerk” unterstützt MB21 Visionäre und Medienbastler!
Der Deutsche Multimediapreis unterstützt in der Kategorie “Medienwerk” kreative Köpfe bei der Umsetzung ihrer multimedialen Vorhaben. Wer den Kopf voller Ideen hat, aber nicht das Handwerkszeug besitzt, sein multimediales Projekt umzusetzen, kann professionelle Unterstützung in Form eines Workshops gewinnen.Was bisher nur auf Papier oder in der Vorstellung existiert hat, wird in den Medienwerken angepackt und realisiert. Als Preis für die spannendsten Konzepte winken Workshops, in denen aus Ideen Tatsachen werden. Die Workshops finden individuell bei den Preisträgern statt.

Die Projektideen für MB21-Medienwerke können bis zum 15. Juni 2012 an ed.121488292007bm@kr1488292007ewnei1488292007dem1488292007 geschickt werden.
Projekte, die in den Medienwerken umgesetzen wurden, können selbstverständlich beim Deutschen Multimediapreis – MB21 eingereicht werden! Die Deadline hierfür ist der 21. September 2012
Nähere Informationen zu Medienwerken und zur Einreichung gibt es unter: http://medienwerk.mb21.de