Rund um den BuKo 12 und um Themen des Lernens und der Vermittlung

Liebe Leserin, lieber Leser,

das vor uns liegende aktuelle Heft der BDK-Mitteilungen bietet diesmal zwei Besonderheiten: Zum einen finden Sie Berichte, Texte, Bilder und weitere Eindrücke zur Abschlussveranstaltung des Bundeskongresses der Kunstpädagogik 2010–2012 in Dresden.
Zum anderen erhielt die Redaktion vier Leserbriefe zu unterschiedlichen Themen und Beiträgen aus den letzten Heften. Von diesen Leserbriefen aus lassen sich wiederum thematische Verknüpfungen zu den Bundeskongress-Berichten herstellen.
Die Diskussionen werden ebenfalls im Internet weitergeführt; unter anderem nach Erscheinen des Heftes auf der Website des BDK (www.bdk-online.info), welche von Werner Fütterer – Zweiter Vorsitzender im Geschäftsführenden Bundesvorstand des BDK – betreut wird.
Wir wünschen Ihnen eine anregende Lektüre und freuen uns – im Sinne des Mottos des Bundeskongresses „Partizipation“ – über weitere Zuschriften und Beiträge.

Ihr Redaktionsteam


Inhalt

Cynthia Krell & Jörg Grütjen
„kunst.pädagogik.partizipation“ im Oktober 2012
Bundeskongress der Kunstpädagogik in Dresden
4

Lisa Rosa
Die Zukunft des Lernens
Von den Visionen des „Lernens für später“ zum Sinnbildungslernen der Gegenwart
10

Hans Artmann
M wie Mund, Z wie Auge, 8 wie Ohr?
Verschlüsselte Gesichter als Pinselzeichnung in der 6. Klasse
14

Sabine Sutter
Kunstvermittlung und Improvisation:
Die MMK-Radioshow
16

Saba Nina Bach
Selbstständige Lernerfahrungen
im Gestaltungsunterricht Untersuchung eines Fallbeispiels
18

Doreen Kolaschinsky
Malen, Experimente und Drucken
Gestaltungsprozesse bei Kindern mit mehrfacher Behinderung und Sehbeeinträchtigung pädagogisch begleiten
23

Ulrike Thoms
Schriftkunststücke – Ort und Typografie
27

Katharina Schreiber
Nackt? – Akt! – Bildnerische Darstellung von Akten mit Pubertierenden
Probleme und Chancen im Kunstunterricht mit Blick auf Ergebnisse der Hirnforschung
31

Gerrit Höfferer
ENViL – European Network Visual Literacy
35

Gesa Krebber
Vielfältige Fachcommunity im virulenten Austausch
Kunstpädagogischer Forschungstag, Oktober 2012 im Deutschen Hygienemuseum Dresden
36

Elfi Alfermann & Jörg Grütjen
Bedeutung im Dazwischen der Bilderfluten
BDK-Tagung in Düsseldorf
38

Jörg Grütjen
„Gesprächskultur erleben, empathisches und zugleich kritisches Zuhören und Hinterfragen“
Loccum 2012
40

Mitteilungen 2

Bücher, Medien 42

Leserbriefe 46

Impressum 50

Personalia 50

Mitteilungen 51

 



 

Wie die Forschung die Kunstpädagogik findet und umgekehrt

Was gibt es in der Kunstpädagogik zu erforschen und wie wird geforscht? Am Vortage des BuKo12 fand im Dresdner Hygiene-Museum der 4.BDK-Forschungstag für NachwuchswissenschaftlerInnen statt. 94 Teilnehmende waren an historischer Stätte bestens eingestimmt durch die Aussicht auf ein abwechslungsreiches Programm. Dieses wurde vom Konzepteam um Christine Heil, Marie-Luise Lange und Karl-Josef Pazzini vorbereitet. BDK-Hochschulreferentin Sara Burkhardt hatte perfekt organisiert und konnte auf die Unterstützung der MitarbeiterInnen des Hygiene-Museums und Studierender TU Dresden zurückgreifen.

In seinem Grußwort für den geschäftsführenden Vorstand des BDK betonte Werner Fütterer die Wertschätzung des Verbandes an dieser Veranstaltung. Der BDK sieht die Arbeit junger Forschender als ein notwendiges und bereicherndes Element im Feld der Kunstpädagogik an, dass neue Perspektiven eröffnen und entwickeln kann.

Nach einleitenden Worten standen acht Workshops für den Vor- und Nachmittag zur Auswahl. Theoretisch orientierte Angebote, wie Diskursanalyse, Ethnografie und Kunstunterricht, Transfer-Fragen oder mehr auf Praxis basierende Themen wie Aktives Sammeln, Filme über das Lehren oder die Kuratierung der Ausstellung “Das Drama der der Leidenschaften” mit Kuratorin Dr. Catherine Nichols (im Foto links) boten ein hochwertiges Programm. Auf der Fahrt zur Trans-Media-Akademie nach Hellerau, wo es praktisch-körperliche Erfahrungen mit Multimedia-Environments zu erleben gab, konnte abends auch Dresden atmosphärisch eingefangen werden. Am Freitag wurden sechs Forschungsprojekte vorgestellt und diskutiert, bevor die Veranstaltung fast nahtlos in den Bundeskongress 2012 am selben Ort überleitete. Weiterlesen »

BuKo12 - Auftakt durch junge Forscher/-innen

Der Forschungstag des BDK e.V. Fachverband für Kunstpädagogik findet traditionellerweise als Auftakt zum Bundeskongress (19.-21.10.2012 www.kunst-paedagogik-partizipation.de) statt. Zentrales Anliegen der Veranstaltung ist die Vernetzung von Nachwuchswissenschaftler/innen und Kunstpädagog/-innen im deutschsprachigen Raum, die ein wissenschaftliches Interesse am Fach verfolgen und aktuell im Kontext der Kunstpädagogik forschen oder die Absicht haben, eine Forschung zu beginnen. Den Teilnehmenden soll ein Überblick über die Pluralität aktueller Fragestellungen, Methoden und Theorien und nicht zuletzt interessanter Inhalte gegeben sowie die Möglichkeit zur exemplarischen Erkundung von Forschungswegen eröffnet werden. Der Forschungstag findet vom 18.-19.10.2012 in Kooperation mit dem Deutschen Hygiene-Museum Dresden statt.

Aktualisierte Infos und call for papers auf der Seite des Hochschulreferats und auf Facebook