Im Zeichen der Interkulturalität

WAHL

Verbandsangelegenheiten: Abstimmung über Anträge

Die diesjährige Hauptversammlung des BDK in München stand unter den Leitbegriffen Transkultur und Interkultur. Kulturen sind durch eine Vielzahl unterschiedlicher Lebensformen und Lebensstile gekennzeichnet. Andere kulturelle Lebensformen, neuartige Formen des Zusammenlebens, aktuell die Aufnahme von Menschen auf der Flucht, sind Herausforderungen, die neue Bildungsprozesse erfordern und auch Konzepte für die Praxis in der Schule verlangen.

Welche Rolle spielen Ideen des “Diversity Learning”, der “Diversity Education” – auch für den Kunstunterricht wurde in der AG von Oliver Reuter (Grundschulreferat) gefragt. ”Bilder der Kunst als intrakulturelle und interkulturelle Symbolwelten” und die Bedeutsamkeit für Schülerinnen und Schüler unter dem Einfluss kultureller Migration wurde in der Ag von Johannes Kirchenmann, Frank Schulz und Lars Zumbransen anhand von Bildbeispielen diskutiert. Auf die wichtige Rolle von außerschulischen Partnern und Initiativen bei kulturellen und unterkulturellen Bildungsprozessen wies Clemens Höxter (Referat Kulturelle Bildung) in seiner Arbeitsgruppe hin. So hat der Deutsche Kulturrat bereits 2009 gemeinsammit bundesweit arbeitenden Migrantenorganisationen sowie Kulturverbänden  den Runden Tisch “Lernorte unterkultureller Bildung” ins Leben gerufen. Clemens Höxter begrüßte in seiner Arbeitsgruppe auch die Fachkollegen Reiss (Theater) und Oberschmidt (Musik).

Gemeinsam mit KollegInnen aus den europäischen Nachbarverbänden, darunter Verena Widmaier (Schweiz) und Franz Billmayer Weiterlesen »

++Herbsttreffen des BDK ++Carting culture++Kultur schafft Willkommensräume++Kulturelle Bildung ist Koproduktion++Kreativwerkstatt-4 Tage zeichnen++No Body – Some Body – Any Body++ARCHITEKTUR bildet++Art Education in Germany++

++Herbsttreffen des BDK++Auch in diesem Jahr lädt der geschäftsführende Vorstand des BDK zum Herbsttreffen des Verbandes in die Reinhardswaldschule in Fuldatal bei Kassel ein. Vom 25.-27.9 2015 wird neben dem Informationsaustausch und der Themenbearbeitung in Arbeitsgruppen auch die konstituierende Sitzung einer Expertenrunde zur Vorbereitung einer  länderübergreifenden Fachtagung stattfinden. In Salzburg beim BUKO15 bereits grob vereinbart, wollen die drei Fachverbände aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ihre Zusammenarbeit weiter vorantreiben. Geografisch verbindend soll die Tagung am Bodensee stattfinden und dabei einen thematischen Fokus auf den Bereich Interkultur/Transkultur legen.

MigrationDas Thema hat eine Aktualität, die lange nachhallen wird. Die Migrationsbewegungen dieser Tage sind begleitet von politischem Hin- und Her, von Hilfsbereitschaft und “Willkommenskultur”, von unterschiedlichen Gefühlen, Positionen und von Bildern, die auch quälen. Es werden Menschen bleiben, die unsere Gesellschaft maßgeblich mit beeinflussen werden. In der Schule zeigt sich das nicht erst seit heute. Die kulturelle Vielfalt wird weiter zunehmen, darauf sollten und müssen wir uns einstellen – auch im Kunstunterricht.

“Charting culture” Video zum Thema Migrationsbewegungen • Link

Weiterlesen »

Kunstpädagogische Tagung in der Kunstakademie Düsseldorf

Bilder, Bildaneignungen und Bildvermittlungen sind bedeutende Elemente zurRealisierung von Partizipationsprozessen in einer pluralistischen, zunehmend von Migration geprägten Gesellschaft. Bilder ermöglichen nonverbale Kommunikation und damit interkulturelle Orientierung. Weiterlesen »

Welche Rolle spielen Migranten in Europa? Zu diesem Thema hat die EU-Kommission einen europaweiten multimedialen Wettbewerb gestartet. Ziel des Wettbewerbs ist es, junge Leute anzuregen, über die Integration von Migranten in das gesellschaftliche Leben in den EU-Staaten nachzudenken und ihre Meinung künstlerisch zu reflektieren.
Am Wettbewerb teilnehmen können Studierende und SchülerInnen ab 18 Jahren aus allen EU-Ländern sowie aus Kroatien , die eine (Hoch)-schule für Kunst, Grafik, Fotografie oder Kommunikation besuchen. Eingereicht werden können Werke aus den Bereichen: Foto, Video, Poster

Einsendeschluss ist der 21.Juni 2013 !
Informationen zum Wettbewerb gibt es auf der offiziellen Webseite
http://www.migrantsineurope.eu/de

Ansprechpartner in Deutschland:
Koordinationsbüro in Deutschland
„Migranten in Europa“
Storkower Str. 158
10407 Berlin
Tel: 030-247 249 04


“World Competition for Children’s Drawings
Bansko 2013″.

Hinweis auf eine weitere Wettbewerbsausschreibung

Link zur Website der Little Zograff Foundation

 

Einen gemeinsamen europäischen Referenzrahmen zur Kompetenzorientierung[1] erarbeiten derzeit die aus neun europäischen Ländern stammenden Kunstpädagog/-innen und Mitglieder des ENViL (European Network Visual Literacy). Deren 6. Arbeitstreffen fand vom 30.1 – 1.2. 2013 am University College Copenhagen statt. Über den Stand der Entwicklung von Bildungsstandards in einzelnen Ländern berichteten am ersten Tag Karsten Arvedsen (Dänemark), Franz Billmayer (Österreich), Gabriella Pataky (Ungarn) und Regina Zachhalmel (Österreich). Ergebnisse komparatistischer Forschung stellte Věra Uhl Skřivanová (Tschechien) vor. Eine Synopse der deutschen Curricula mit anschließendem Vorschlag eines Kompetenzmodells für den „mündigen europäischen Bürger“ legten Claudia Birkner, Gila Kolb und Katrin Zapp (Deutschland) vor. Weiterlesen »

© 2011-2016 BDK e.V. Fachverband für Kunstpädagogik Suffusion theme by Sayontan Sinha