Anmeldung bis zum 8.10., Überweisung bis zum 10.10.

111 Jahre nach dem ersten Kunsterziehertag ist Dresden erneut der Veranstaltungsort für einen großen Fachkongress: Für den alle zwei bis drei Jahre stattfindenden Bundeskongress der Kunstpädagogik vom 19.-21.10.2012 im Deutschen Hygiene-Museum Dresden.

Mithilfe des Begriffs der „Partizipation“ soll die herausragende Relevanz der Kunstpädagogik für die heranwachsende Generation in einer von kultureller Globalisierung geprägten Welt verdeutlicht werden. Der Kongress wird durch drei Leitfragen geprägt, die die aktuellen Rahmenbedingungen der Kunstpädagogik auf den Punkt bringen: Weiterlesen »

BuKo12 - Auftakt durch junge Forscher/-innen

Der Forschungstag des BDK e.V. Fachverband für Kunstpädagogik findet traditionellerweise als Auftakt zum Bundeskongress (19.-21.10.2012 www.kunst-paedagogik-partizipation.de) statt. Zentrales Anliegen der Veranstaltung ist die Vernetzung von Nachwuchswissenschaftler/innen und Kunstpädagog/-innen im deutschsprachigen Raum, die ein wissenschaftliches Interesse am Fach verfolgen und aktuell im Kontext der Kunstpädagogik forschen oder die Absicht haben, eine Forschung zu beginnen. Den Teilnehmenden soll ein Überblick über die Pluralität aktueller Fragestellungen, Methoden und Theorien und nicht zuletzt interessanter Inhalte gegeben sowie die Möglichkeit zur exemplarischen Erkundung von Forschungswegen eröffnet werden. Der Forschungstag findet vom 18.-19.10.2012 in Kooperation mit dem Deutschen Hygiene-Museum Dresden statt.

Aktualisierte Infos und call for papers auf der Seite des Hochschulreferats und auf Facebook

2.-26. April 2012 im Sächsischen Kultusministerium

In Dresden eröffnet am 2.04. um 14 Uhr eine Ausstellung mit künstlerischen Arbeiten von Kunstpädagogikstudierenden aus den letzten Jahren. Prominenter Ausstellungsort ist das Sächsische Kultusministerium. Unter dem Titel “Schwerpunkte &Leichtlininien” wird ein Einblick in die Arbeitsprozesse des Studiums vermittelt. Im Gemeinschaftsprojekt der Fachbereiche Kunstpädagogik und Kunstgeschichte der TU Dresden werden die kuratorischen und künstlerischen Fähigkeiten von angehenden Kunstpädagogen und Kunsthistorikern dokumentiert. Durch diese Symbiose zweier Fachbereiche, die an der Universität sonst weniger miteinander agieren, entstehen ganz neue, künstlerische Denkräume und Konzepte zu Fragestellungen wie “In welcher Weise nehmen wir ein Kunstwerk wahr? Was passiert mit uns dabei?” oder “Welche Wirkung haben die gestalterischen Maßnahmen einer Ausstellung auf die Kunstwerke und andersherum?”.  Weiterlesen »

30.09.-01.10.2011 in Dresden

Als Abschluss des Stipendienprogramms „kiss Kultur in Schule und Studium“ (2007-2011) wird auf einer Fachtagung im Kunsthaus Dresden und an der TU Dresden der Frage nach dem Stellenwert von aktueller Kunst und Medienkultur im Kunstunterricht nachgegangen.

„kiss – Kultur in Schule und Studium“ heißt eine Initiative des BDK e.V. Fachverband für Kunstpädagogik und der Siemens Stiftung zur Förderung der Vermittlung aktueller Kunst und Medienkultur in der Schule. Studierende der Kunstpädagogik erarbeiteten 2008-2010 im Rahmen von Stipendien gemeinsam mit Künstlerinnen und Künstlern Unterrichtskonzepte und führten sie an Schulen durch. Aktueller Kunst wird bei „kiss“ ein Bildungspotenzial zugesprochen. Ihr wird unterstellt, dass ihre Methoden und Strategien Schülerinnen und Schülern neue Handlungsfelder eröffnen und ihnen ermöglichen, im Verlauf kommunikativer Arbeitsprozesse ihre individuellen Weltsichten zu artikulieren und in eigene gestaltete Produkte zu überführen.
Weiterlesen »

© 2011-2016 BDK e.V. Fachverband für Kunstpädagogik Suffusion theme by Sayontan Sinha