wfuetterer

Hauptversammlung 2014 in Essen

Abstimmung

Wichtiger Bestandteil einer HV: Abstimmung über Anträge

Harte Arbeit ist im Ruhrgebiet schon immer verankert gewesen, aber eben auch urbane Gemütlichkeit und kulturelle Vielfalt. Unter diesen wegweisenden Voraussetzungen fand kürzlich die Hauptversammlung 2014 des BDK in Essen statt. Eingebettet in ein hochinteressantes kulturelles Programm, das in das Museum Folkwang und in den Landschaftspark Duisburg-Nord führte, wurden mehr oder weniger brisante Tagungsordnugspunkte abgearbeitet und die gemeinsame Arbeit für das kommende Jahr in den Blick genommen. Aus der Fülle der Anträge und Themen ragte erwartungsgemäß die Diskussion um die notwendige Beitragserhöhung für 2015 nach 10 Jahren konstanter Sätze heraus, die letztendlich beschlossen wurde, um erforderliche Maßnahmen und Projekte finanzierbar zu machen und um mit der wirtschaftlichen Entwicklung Schritt halten zu können. Kontrovers diskutiert wurde auch über die Zukunft des Berlin-Förderseminars für engagierte und talentierte KunstschülerInnen, über Partnermitgliedschaften und mitgliedergenerierende Maßnahmen sowie über die Einrichtung eines schulischen Kunstzertifikats zur Qualitätssteigerung.

Weiterlesen »

Apr 012014

+++ Fachpublikation Gestalteter Alltag+++ 10. Kunstarbeitstreffen für ReferendarInnen und AusbilderInnen +++ Didaktische Logiken des Unbestimmten +++ Bundesfestival Video 2014 +++

Bildschirmfoto 2014-04-03 um 00.06.30+++”Kekse, Stifte, Spielfiguren – Gestalteter Alltag”+++ Unter diesem Titel ist unter der Mitarbeit von Vorstandsmitgliedern des BDK Schleswig-Holstein ein dritter Band mit Aufgabenbeispielen für das Fach Kunst erschienen. Der Band hat 216 Seiten. Eine DVD mit Arbeitsblättern im PDF- und Wordformat liegt bei.Kronshagen. Best.-Nr. 12/2013, € 14,−−
Die Publikation ist unter folgender Adresse zu bestellen: IQSH, Frau Brigitte Dressen, Schreberweg 5, 24119 Kronshagen, Tel. 04 31 5403 148, Fax 04 31 5403 200, E-Mail ed.hs1398337279dnal.1398337279hsqi@1398337279nesse1398337279erd.e1398337279ttigi1398337279rb1398337279,

 

 


 

Bildschirmfoto 2014-04-03 um 00.19.14+++10. Länderübergreifendes Kunst-Arbeitstreffen für ReferendarInnen+++Vom 27.-29.06.2014 findet in Mühlhausen (Thüringen) das nächste bundesweite Arbeitstreffen für KunstreferendarInnen und KunstausbilderInnen sowie Kollegen in den ersten Berufsjahren statt. Es werden Workshops von FachleiterInnen zu verschiedenen Themen angeboten. Des Weiteren kommt man über mitgebrachte Arbeiten aus dem Kunstunterricht ins Gespräch und erhält vielfältige Praxisanregungen für den Unterricht. BDK-Mitglieder erhalten eine Ermäßigung. Informationen und Anmeldungen bei .ed.t1398337279eneer1398337279f@fro1398337279dneua1398337279rfann1398337279a1398337279

# Flyer
# Anmeldeformular

 
 +++Didaktische Logiken des Unbestimmten+++Unter diesem Titel findet eine Tagung vom 16. bis zum 17. Mai 2014 in Münster statt. Die Professionalisierung von Lehrer_innen wird aktuell in ihrem Verhältnis von Praxis- und Theoriebezug, Lehre und Forschung neu überdacht und bildungspraktisch positioniert. Die Tagung in Münster beschäftigt sich mit diesen Potenzialen und fragt nach Möglichkeiten, künstlerisch-ästhetische Erfahrungen so zu reflektieren, dass von ihnen die Möglichkeit für einen Transfer auf die pädagogisch-didaktische Praxis ausgehen kann.
Termin: 16.-17. Mai 2014
Ort: Kunstakademie Münster, Leonardo-Campus 2, 48149 Münster
Kontakt: ed.xm1398337279g@ret1398337279sneum1398337279ak.ki1398337279tkadi1398337279d1398337279

# weitere Infos

 
  Bildschirmfoto 2014-04-03 um 00.39.21+++Bundesfestival Video 2014 geht in die zweite Runde+++Bundesfestival Video gastiert zum zweiten Mal in Halle, die Saale-Stadt wird vom 26. bis 29. Juni 2014 zum Treffpunkt der besten jungen und älteren Filmemacher Deutschlands.  Hier werden die aktuellen Ergebnisse und die besten Produktionen des vergangenen Jahres aus den beiden bundesweiten Wettbewerben „Deutscher Jugendvideopreis“ und „Video der Generationen“ gezeigt und die Preisträger gekrönt.

# weitere Infos

# auf Facebook

LagerIm Zentrum des Ruhrgebiets und der Metropolregion Rhein-Ruhr liegt Essen, die viertgrößte Stadt des Landes Nordrhein-Westfalen. Hier findet die diesjährige Hauptversammlung des BDK Fachverband für Kunstpädagogik statt. Das Motto lautet “Kunstpädagogik unter den Bedingungen von Heterogenität”. Vom 21. bis 23. März treffen sich die Vertreter aller bundesweiten BDK-Verbände um zu tagen, sich auszutauschen, gemeinsam zu arbeiten, Beschlüsse zu fassen und um sich kulturell weiter zu bilden. Neben den Verbandsangelegenheiten will man sich in Arbeitsgruppen den alltäglichen Fragen der Kunstpädagogik in der Schule widmen, eine kritische Sichtung der Kompetenzorientierung vornehmen, sich mit Kultur und Schule auseinandersetzen und sich mit dem Qualitätsprofil der KunstpädagogInnen beschäftigen. Das diesjährige Programm, entwickelt vom BDK-LV NRW führt im kulturellen Teil zum Museum Folkwang und in den Landschaftspark Duisburg-Nord.

Ein besonderes Augenmerk der Hauptversammlung liegt auf der Organisation der bundesweit konzertierten BDK-Aktion am 21.Mai 2014 im Rahmen der internationalen Woche der kulturellen Bildung (UNESCO). „Bildung braucht Bilder“, mit diesem  Motto wollen die KunspädagogInnen auf die prekäre Situation des Faches Kunst aufmerksam machen und für die Notwendigkeit einer ästhetisch fundierten Bildung durch professionell ausgebildete Kunstlehrkräfte sensibilisieren. Dazu sollen bundesweit in Schulen Aktionen stattfinden, die durch die jeweiligen Landesverbände koordiniert werden.

MeckPomm

Auf dem Fachtag in Bad Doberan koordinieren Monika Lehmann und Ellen Pach vom LV Mecklenburg-Vorpommern die Aktivitäten zum Aktionstag. (Foto Fütterer)

 

+++ Infos +++

Bildschirmfoto 2014-03-20 um 00.06.30 “denkmal aktiv – Kulturerbe macht Schule”, so lautet das Motto, unter dem die Deutsche Stiftung Denkmalschutz und ihre Partner seit 2002 bundesweit schulische Projekte zu den Themen Kulturelles Erbe und Denkmalschutz fördern. Das von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz initiierte Programm bietet weiterführenden Schulen der Sekundarstufe I und II sowie Einrichtungen der Lehreraus- und -fortbildung den Rahmen für alters- und schulformgerechte Projekte zur kulturellen Bewusstseinsbildung von Kindern und Jugendlichen. Ob im Unterricht, in Form von schulischen Arbeitsgemeinschaften oder als Ganztagsangebot, im Verlauf von “denkmal aktiv”-Projekten erkunden Schülerinnen und Schüler das kulturelle Erbe in ihrer Region und lernen überdies Möglichkeiten kennen, sich für den Erhalt von Kulturdenkmalen zu engagieren. Dabei werden die Schulen, die an “denkmal aktiv” teilnehmen, mit jeweils rund 2.000 Euro unterstützt. Ab sofort können sich interessierte Schulen um Teilnahme an “denkmal aktiv” im Schuljahr 2014/15 bewerben.Bewerbungsschluss ist 19. Mai 2014. Die Ausschreibungs- und Bewerbungsunterlagen stehen zum Download zur Verfügung unter www.denkmal-aktiv.de

Bildschirmfoto 2014-03-20 um 00.13.40Philosophie im schulischen Kunstunterricht — wozu? Chancen einer Zusammenarbeit zwischen den Schulfächern Kunst und Philosophie auszuloten, ist das Ziel einer als Lehrerfortbildungsveranstaltung anerkannten Tagung, die der BDK-NRW gemeinsam mit dem Philosophischen Seminar der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster am 10. April 2014 in Münster durchführt. Die Tagung will Ideen für die Kooperation der beiden Unterrichtsfächer und für die Einbeziehung (kunst)philosophischer Theorien in den Kunstunterricht vorstellen und Perspektiven für einen fächerverbindenden Unterricht erschließen. Infoflyer

Bundesweite konzertierte BDK-Aktion am 21. Mai 2014
im Rahmen der Internationalen Woche der Kulturellen Bildung 2014 (UNESCO)

KarteAufgrund der prekären Situation des Faches Kunst ruft der BDK sämtliche Schulen aller Schulformen dazu auf, an einer bundesweiten Aktion teilzunehmen. Ziel ist es, die Öffentlichkeit darauf aufmerksam zu machen, dass fachlich fundierter Kunstunterricht lange schon keine Selbstverständlichkeit mehr ist. An der Basis beginnend möchte der BDK ein Bewusstsein für diesen Notstand schaffen: Bei den Schülerinnen und Schülern, den Kolleginnen und Kollegen anderer Fachschaften, den Schulleitungen und nicht zuletzt bei den Eltern. Wichtig ist auch eine Präsenz in der Presse.

Als visueller Appell soll eine Zukunft deutlich vor Augen geführt werden, in der ästhetisch fundierte Bildung in der Schule nicht mehr garantiert ist. Der BDK bittet alle Mitglieder diese bundesweite Aktion des BDK an den jeweiligen Nachbarschulen bekannt zu machen bzw. Argumentationspapiere an die Kunstfachschaften anderer Schulen weiterzuleiten.  Der BDK hat auf seiner Herbsttagung 2013 in einer Arbeitsgruppe Vorschläge zum Aktionstag erarbeitet.

Vorschläge zum Aktionstag

In den BDK-Mitteilungen  1-2014 sind zwei Texte erschienen, die hier zur Information und Argumentation als Download bereitgestellt sind.

Elfi Alfermann: Zur Situation des Schulfaches Kunst 

 Martin Klinkner/Rolf Niehoff: Deshalb Kunstunterricht!

kurzgefasst

+++Aktuell: Newsletter des Referats Internationales+++

BDK-Bayern: Umfrage – Der BDK möchte die Situation des Faches Kunst an den Schulen in Bayern erheben. # zur website

BDK Baden-Württemberg: Im Dezember erschien das Sonderheft zum neuen Schwerpunktthema Cindy Sherman. Wie gewohnt gut aufbereitet bietet das Heft einen umfassenden Überblick. # Infos

BDK Berlin: Interessante Informationen über Kontakte und Angebote kultureller Bildung in Berlin listet der Verband auf seiner Homepage auf.  # zur website

BDK Brandenburg: Der BDK Brandenburg versteht sich als Fachverband für Kunstunterricht an Schulen im Land Brandenburg. Er will im Rahmen der politischen Möglichkeiten die Bedingungen für und die Qualität von Kunstunterricht verbessern und versteht sich als Forum zur Stärkung aller Kunsterzieher und Lehramtstudierenden des Faches Kunst im Land Brandenburg. # Kontakt

BDK Bremen: Kontakt zum Vorstand

BDK Hamburg: Eine kluge Stadt braucht kreative Kinder und Jugendliche. Verbindlicher Kunstunterricht in allen Schulstufen! Mit einer Postkartenaktion hat der Landesverband eine Unterschriftenaktion gegen den schleichenden Abbau des Kunstunterrichtes durch Einschränkungen in der Stundentafel unterstützt. Verschiedene Motive zeigen Arbeiten aus dem Kunstunterricht von Grundschule, Stadtteilschule und Gymnasium. # zur website

BDK Hessen: Interessante Adressen und Links zu anderen Institutionen und Angeboten im Kontext von Kunst, Kunstpädagogik und Vermittlung findet sich auf der Hommage des Verbandes # zur website

BDK Mecklenburg-Vorpommern: Fachtagung für Kunstpädagogen aller Schularten „Experimentelles im Kunstunterricht III„ 14.3.-15.3.2014 in Bad Doberan, Kornhaus Inhaltlicher Schwerpunkt der Tagung ist das Thema Experimentelles im Kunstunterricht“. Die Fachtagung hinterfragt aktuelle Tendenzen in der Kunst, wobei das Experiment immanenter Bestandteil vieler Künstlerpositionen ist. Weiterlesen »

Feb 162014

gebündelt

+++ Mixed Up Preis+++ Quergänge zum Olymp+++You – Leitmesse für Jugendkultur+++Wettbewerb Anne Frank heute++

Bildschirmfoto 2014-02-15 um 18.28.09+++MIXED UP Preis 2014+++ Bereits zum zehnten Mal schreiben das Bundesjugendministerium und die BKJ gemeinsam die MIXED UP Preise für gelungene Kooperationen zwischen Kultur und Schule aus. Kooperationspartnerin auf Ebene der Bundesländer ist in diesem Jahr die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft des Landes Berlin, die das Preisgeld für den MIXED UP Preis Berlin stiftet und Gastgeberin der feierlichen Preisverleihung im September sein wird. Der Wettbewerb startet am 1. Februar 2014. Bis zum 31. März 2014 können Bewerbungen per Onlineformular eingereicht werden.

# weitere Infos

Bildschirmfoto 2014-02-15 um 18.45.54+++Kinder zum Olymp: QuerGänge+++Vom 20. bis 22. März 2014 findet in Berlin das Symposium „QuerGänge“ statt. Im Zentrum stehen die kritische Reflexion und die Vermittlung praktischer Erfahrung von Grenzen zwischen Kunstproduktion und Vermittlung/KünstlerInnen und Lehrpersonen, zwischen experimenteller Didaktik und traditionellem Unterricht an Schulen in der Praxis der Fächer Musik, Darstellende und Bildende Kunst, Tanz, Performance, Literatur und Medien.

# weitere Infos

 
Bildschirmfoto 2014-02-15 um 18.53.12+++ YOU – Die Leitmesse für Jugendkultur vom 27. bis 29. Juni auf dem Messegelände Berlin+++ Getreu dem Motto „Mitmachen, Anfassen, Ausprobieren.“ bieten die beiden Hauptsegmente Bildung/Karriere/Zukunft und music/sports/lifestyle  einen spannenden Mix aus Bildungsmesse und Freizeitevent. Die Messe bietet in Zusammenarbeit mit der Bundesagentur für Arbeit viele wertvolle Infos und Tipps rund um das Thema Zukunftschancen. Neben zahlreichen Mitmach-Aktionen können Vorort auch Praktikums- und Ausbildungsplätze erlangt werden. Die Vorbereitung auf das Berufsleben, aber auch die Orientierung für Unentschlossene sollen so lebendig und aktiv erlebt.

# weitere Infos

Bildschirmfoto 2014-02-15 um 20.46.10+++Anne Frank heute+++ Anlässlich des 85. Geburtstages von Anne Frank richtet die Bildungsstätte Anne Frank dieses Jahr einen bundesweit ausgeschriebenen Wettbewerb für Kinder und Jugendliche aus. Es soll dabei um eine künstlerische Auseinandersetzung mit der Frage gehen, was Anne Frank und ihr Tagebuch heute für Kinder und Jugendliche bedeuten.

# Info-Flyer

 


 

Vorschau

++ Die neuen BDK-Mitteilungen erscheinen zum 15. Februar, hier vorab ein Blick auf das Editorial und den Inhalt ++

Titel-1-2014_BDKLiebe Leserin, lieber Leser, 
für den Mai 2014 plant der geschäftsführende Bundesvorstand des BDK zusammen mit den Landesverbänden dezentrale Aktionen, um auf die Bedeutung unseres Faches in allen Schulformen und auf allen Klassenstufen aufmerksam zu machen. Hierzu finden Sie auf den beiden folgenden Seiten ein Statement zur Bedeutung des Faches Kunst sowie eine Lagebeschreibung. Beides soll Sie und uns dazu veranlassen, sich bei dieser Initiative zu engagieren. Die Texte wurden verfasst vom Vorsitzenden des Bundesverbandes, Martin Klinkner sowie von Elfi Alfermann und Rolf Niehoff aus dem BDK-Landesvorstand Nordrhein-Westfalen. Bitte setzen Sie sich hierfür mit dem Vorstand Ihres BDK-Landesverbandes oder dem Bundesvorstand in Verbindung.
Aktuelle Informationen über Veranstaltungen finden Sie dann im Laufe der nächsten Monate auf der Internetseite des BDK-Bundesverbandes (www.bdk-online.info) sowie auf der BDK-Facebook-Seite .

Mit kollegialen Grüßen,
Ihre Redaktion
 

Inhalt

Elfi Alfermann: Zur Situation des Schulfaches Kunst 4

Martin Klinkner & Rolf Niehoff: Deshalb Kunstunterricht! 5

Tobias Thuge: Fachentwicklung, Steuerfragen, Lehrerbildung - Thematische Schwerpunkte beim Herbstreffen des BDK 6

Über vierzig Jahre für den BDK - Glückwünsche und Dank an Ole Dunkel 8

Wolfgang Zacharias: Es war einmal – und weiter so / Jubiläumsjahr 2013: 50 Jahre BKJ, 40 Jahre PA, 30 Jahre BJKE 10

Marc Fritzsche: Individuelle Perspektivenauf das weltgrößte Sportereignis - 2500 Einreichungen beim Malwettbewerb „Olympische Spiele – wie ich sie sehe!” 14

Larissa Draeger & Georg Peez:Darstellung von Publikum im Olympia-Stadion / Analyse von Zeichnungen aus dem Wettbewerb „Olympische Spiele – wie ich sie sehe!“ anlässlich der Olympischen Sommerspiele in Peking 2008 17

Nicole E. Berner: Kunstpädagogische Kompetenzen - Zur Entwicklung professioneller Lehrerkompetenzen im Studium anhand eines gemeinsamen Lehr-Lern-Projekts mit Schülerinnen und Schülern der Sekundarstufe I 23

Lisa de Meer:Ästhetische Erfahrung rekonstruieren - Empirisch Forschen in der kunstpädagogischen Erwachsenenbildung 28

Dörthe Klabunde: „Was ist für dich das -Besondere an dem Bild?“ - Impulse und Anregungen zur Bildbetrachtung 32

Anna H. Frauendorf: Alle Jahre wieder - Zum 9. Arbeitstreffen für Kunstreferendare und Kunstausbilder 37

Lis Kunst: Zeichnen als Erkenntnis -Symposion an der Akademie der Bildenden Künste München 38

Sara Burkhardt: Folge-Camp: Was bedeutet „Forschungsorientierung“ für die Lehrerbildung? 40

Katja Böhme & Evelyn May: Kunstunterricht – Wer mischt mit? / Perspektiven zur Tagung „Räume Kultureller Bildung“ 42

Christina Inthoff & Fabian Hofmann: Nachwuchsforschende im Austausch - 10. Forschungskolloquium in Loccum 44

Bücher , Medien 46

Impressum 50

Personalia 50

Mitteilungen 2 & 51

 

© 2011-2012 BDK e.V. Fachverband für Kunstpädagogik Suffusion theme by Sayontan Sinha