Mitt0801

Liebe Leserin,
lieber Leser,
was ist überhaupt Kunst? Wie stellt sie sich heute aktuell und historisch dar? Wie verhalten wir uns als Kunstpädagoginnen und Kunstpädagogen gegenüber ihren zeitgenössischen Ausprägungen? Welche Merkmale hat unser Diskurs, wenn wir über Kunst und Bilder reden? Was machen wir heute im Unterricht? Wie bewerten wir ihn? Vor allem: Was hat sich eigentlich in den letzten Jahren verändert?
Nach einem ereignisreichen 2007 mit der documenta in Kassel, der Biennale in Venedig, den „skulptur projekte“ in Münster und vielen Ausstellungen sind solche Fragen wichtig, um nach neuen Antworten zu suchen. Die BDK-Mitteilungen werden diese Antworten präsentieren und wollen Gespräche anregen.
Auch in dieser Ausgabe der BDK-Mitteilungen werden zentrale Themen unseres Fachs aktuell aufbereitet, u.a. von Hubert Sowa, Uli Schuster, Andrea Dreyer oder Stefan Bittner. Künftig wird uns in loser Folge hierbei ein Kunsthistoriker unterstützen. Lesen Sie den Beitrag von Nils Büttner. Wir freuen uns über Ihre Mitarbeit. Bitte schicken Sie uns Ihre Beiträge.
Die Redaktion

Inhaltsverzeichnis Heft 1/2008

Hubert Sowa: Der Verantwortung gerecht werden, 2
Uli Schuster: Was eigentlich passt alles unter einen kunstpädagogischen Hut? Oder: Heute back’ ich, morgen brau’ ich …, 8
Stefan Bittner: „Malt, was ihr wollt!“, 12
Andrea Dreyer: Kunstlehrerbildung phasenübergreifend denken, 15
Brigitte Limper: Schwarzlichttheater, 18
Harald Kimpel: Der Wille zu den Wurzeln, 22
Lena Schäfer: Inszen – Inszenierte Fotografie in drei Workshops, 27
Ulrich Puritz: Warum zeitgenössische Bildende Kunst?, 31
Büttners: Glossar – heute: Kunst, 33
Stefanie Richter: „Forschung kommunizieren“, 35
Dagmar Wolf: Nordrhein-Westfalen, BDK Kunstpädagogischer Tag 2007, 37
Bücher, Medien, 39
Mitteilungen, 46
Impressum, 48
Personalia, 48
Mitteilungen, III
Adressen: BDK Bundesverband 40 & BDK Landesverbände 42

Kommentare sind derzeit nicht möglich.

© 2011-2012 BDK e.V. Fachverband für Kunstpädagogik Suffusion theme by Sayontan Sinha